Betreiber(in) für ein Café/Bistro gesucht!

Die Wohngenossenschaft Ro70 e. G. sucht ab voraussichtlich September 2018 eine(n)

Betreiber(in) für ein Café/Bistro

Das Café wird sich im straßenseitigen Gebäude des ehemaligen Krankenhauses in der Eduard-Rosen­thal-Straße 70 befinden, direkt an der Bushaltestelle. Das Objekt wird derzeit saniert und umfasst ne­ben 76 Wohnungen auch Begegnungsräume und einige Gewerbeflächen. Es wird voraussichtlich im Spätsommer 2018 bezugsfertig sein.

Rahmenbedingungen (im Detail ggf. verhandelbar):

  • das Lokal soll eigenwirtschaftlich betrieben werden (Einschränkung: letzter Punkt)
  • der Innenbereich hat ca. 83 qm Gastronomiefläche (siehe Lageplan) + ca. 44 qm Nebenflächen (WCs, Lagerraum); Terrassenbewirtschaftung ist möglich; fallweise Mitnutzung des benachbarten Gemeinschaftsraums der Genossenschaft ist nach Vereinbarung möglich (z.B. für Veranstaltungen)
  • es soll wenigstens fünf Tage in der Woche geöffnet sein
  • bevorzugte Verwendung regionaler Produkte erwünscht (optional: gern mit einem Teilsorti­ment bio, vegetarisch, vegan)
  • neben der Gastronomie können weitere „Standbeine“ integriert werden, wie Straßenverkauf von frischen Backwaren, Postdienstleistungen
  • Das monatliche Nutzungsentgelt beträgt 8,60 Euro/qm (Lokal) bzw. 3,60 Euro/qm (Lager)
  • um den Etat für den Betreiber zu entlasten, streben wir an, dass der für die Fläche nötige Ge­nossenschaftsanteil (400 Euro/qm) teilweise oder ganz von Genossenschaftsmitgliedern auf­gebracht wird. Mögliche Gegenleistung für diese „Anteilseigner“ wäre ein Bonus (z.B. Rabatt oder periodisches Freigetränk) – Bonus zugleich als Anreiz, das Lokal aufzusuchen (win-win)

Die Art der Bewirtschaftung, die Planung der Öffnungszeiten und der Personalbedarf sind unterneh­merische Entscheidungen des Betreibers, soweit sie den grundsätzlichen Zielen der Genossenschaft nicht entgegenlaufen. Auf Anfrage übermitteln wir Interessenten gern die Ergebnisse einer Umfrage in der Genossenschaft zu Nutzererwartungen und voraussichtlichem Bedarf.

Umfeld/Zielgruppe:

  • etwa 200 Bewohner des Objekts Ro70 sowie ihre Besucher (alle Generationen)
  • Bewohner umliegender Häuser, insbesondere fünf Häuser mit ca. 200 Bewohnern; das sind Ro72, Ro74, Ro76, Ro78 plus das in Sanierung befindliche ehemalige Schwesternwohnheim Ro80
  • Nutzer der umliegenden Gartenanlagen
  • Gelegenheitsbesucher (Café liegt am Weg nach Tiefurt und am Zugang Eisenbahnmuseum)
  • optional Veranstaltungen für weitere Zielgruppen oder Familienfeiern im Café möglich

Wenn Sie Interesse haben, senden Sie uns bitte bis zum 1. März 2018 eine kurze, aber aussagekräftige Bewerbung, per E-Mail an cafe@ro70-weimar.de oder auf dem Postweg. Daraus sollte ihre Kompetenz hervorgehen und ihr Konzept für den Betrieb wirtschaftlich und inhaltlich zumindest grob umrissen werden. Pfiffige Ideen willkommen. Mit den interessantesten Bewerbern möchten wir gern persönlich näher ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen und Grundrisse unter Noch zu haben > Café im EG/KG des Hauptgebäudes, 127qm

 

Advertisements